Indien

Die Notsituation in Indien

Nach Angaben der Weltbank haben heute 44 Prozent der Einwohner Indiens weniger als einen US-Dollar pro Tag zur Verfügung. Auch wenn die Ernährungssituation seit den 1970er Jahren entscheidend verbessert werden konnte, ist noch immer mehr als ein Viertel der Bevölkerung zu arm, um sich ausreichend zu ernähren. Unter- und Fehlernährung ist vernehmlich in ländlichen Gebieten und im Süden des Subkontients ein weit verbreitetes Problem. Dort ist der Anteil der Armen besonders hoch. So wird etwa Kinderarbeit hauptsächlich auf dem Land geleistet, da das Einkommen vieler Bauernfamilien nicht zum Überleben ausreicht.

Mettur ist eine Industriestadt in der Gemeinde Salem, einem Bezirk im Bundesstaat Tamil Nadu. Gelegen an einem der ältesten Staudämme Indiens wird sie auch Mettur Dam genannt.

Das Ziel

Kindern der umliegenden Slums, die entweder von ihren Eltern verstossen wurden oder Waisen sind, aus der Hoffnungslosigkeit ihrer Situation herausholen und eine neue Lebensperspektive geben.

Lesen Sie mehr darüber

Advertisements