Ein bewegter Herbst, der die Herzen berührt

Der Oktober ist bei ORA International immer ein ganz bewegender Monat. Und zwar im wörtlichen Sinn. Im Herbst ist es Zeit die Lastwagen für die Weihnachts- und Winterzeit zu füllen und sie zu unseren Projekten nach Osteuropa zu bewegen. Gespannt er­warten die Menschen in den ORA-Projekten in Rumänien und Moldawien die kostbare Fracht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Warum brauchen die Menschen diese materielle Hilfe?
Die Antwort ist so einfach wie bedrückend: Sie haben nichts. Wir bringen Hilfsgüter zu Menschen in Armut, Krankheit und Elend. Zu Kindern, die nirgends zu Hause sind, die keine Eltern haben, die im Winter ohne Socken an den Füssen in löchrigen Schuhen zur Schule gehen. In die ärmsten Länder Europas. Nach den Land, die von Tuberkulose, Alkoholismus und Hoffnungslosigkeit durchdrungen sind.

Retter in höchster Not
Und so hilft unsere Nothilfe mit dem Überlebensnotwendigen: Mehl für das Brot­backen oder warme Decken und Arzneimittel sind für die Ärmsten der Armen Retter in höchster Not. Die Kinder freuen sich natürlich am Meisten über die Schultaschen und Weihnachtspäckli.

Ihr werdet nicht vergessen!
Eine weitere Komponente ist mindestens ebenso wichtig. Sie ist eine unsichtbare Fracht und heisst Fürsorge: „Ihr werdet nicht vergessen!“ Bitte stellen Sie sich vor, wie sich eine Palette Wärme, eine La­dung Hoffnung und eine Tonne Zuversicht zu den Menschen bewegen und deren Herzen be­rüh­ren. Wir beobachten dies immer wieder in unseren ORA-Projekten.

Hoffnung und Dankbarkeit
Diese bewegenden Momente vergehen zwar, wenn wir zurückkehren, aber wir wissen, dass die Hilfe dort bleibt und über lange Zeit hält, genauso wie die Hoffnung und die Dankbarkeit, die in die Herzen der Empfänger einziehen. Und in diesem Jahr sollen es besonders viele Herzen sein. Insgesamt planen wir während der Winterzeit vier Hilfsgütertransporte nach Rumänien und Molda­wien zu entsenden.

Fakten und Zahlen
Hilfsgüter pro Transport: circa 20 Tonnen
Hin- und Rückfahrt: 5‘000 Kilometer
Reisezeit: 7 Tage
Durchreiste Länder: Schweiz, Österreich, Ungarn, Rumänien, Moldawien
Transportkosten pro Fracht: 6‘000 Franken
Wert einer Ladung: im Schnitt 35‘000 Franken

Bitte helfen Sie mit einer Spende, die Nothilfetransporte zu sichern
Ein grosses Vorhaben, fürwahr. Aber wir haben in der Vergangenheit schon Grossartiges erreicht. So bitten wir Sie um Ihren ganz persönlichen Beitrag, der sichtbare und unsichtbare Frachten sowie grosse und kleine Herzen bewegt.

Auch eine Patenschaft bewegt
Wir vermitteln seit 22 Jahren von Mensch zu Mensch. Mit Freude beraten wir Sie oder jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis: 031 982 01 02 — auch online!

Unterstützen Sie unsere Hilfstransporte mit einer Spende:

> Fordern Sie per E-Mail einen Einzahlungsschein an!
> Spenden Sie bitte mit dem Vermerk
„Hilfsgüter-Transport Moldawien“
auf unser Postcheckkonto PC 30-19969-6
!
> Sich können auch online spenden!

Vielen Dank!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Praxis, Über uns, Entwicklungshilfe, Fakten und Zahlen, Kampagnen, Moldawien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s