Hilfe zur Selbsthilfe statt Abhängigkeit von Lebensmittelhilfen! Landwirtschaftsprojekt: Was da wächst, macht Kinder satt

Hilfe zur Selbsthilfe statt Abhängigkeit von Lebensmittelhilfen!Liebe Freunde!

Gegen 7 Uhr geht die Sonne über der Hühnerinsel auf, dem kleinen Eiland vor der Küste Guinea-Bissaus.

Die rund 2‘400 Bewohner erwachen und machen sich an ihr Tagwerk. Viele ohne einen Bissen im Magen. Sie essen nichts bis zum Abend.

Dann gibt es die erste und ein­zige Mahlzeit des Tages: Reis, manchmal mit Fisch.

Der Tagesablauf der Kinder sähe kaum anders aus, gäbe es nicht die Schule, in der ORA International jeden Tag für ein warmes Mittagessen sorgt.

Und gäbe es nicht das Landwirtschaftsprojekt, würden auch sie nichts an­deres essen als Reis und bisweilen Fisch.

Ende 2009 begannen unsere Mitarbeiter nahe der Schule im Dorf Ambancana ein Stück Land zu kultivieren. Wir wollten weg davon, teure Nahrungsmittel zu importieren. Im vergangenen Jahr gab es die erste Ernte: Tomaten, Peperoni, Salat, Zwiebeln, Kräu­ter und Bananen – diese grosse Vielfalt sorgte in der Zeit nach der Ernte für Abwechslung beim Schulessen.

Könnte die jetzt 90 Quadratmeter grosse Parzelle erweitert werden, würden die Schüler diese Vielfalt dauerhaft schmecken dürfen. Überschüssige Erträge könnten auf dem Markt verkauft wer­den. Der Erlös käme der Schule zugute.

Hilfe zur Selbsthilfe statt Abhängigkeit von Lebensmittelhilfen: Neues Landwirtschaftsprojekt Guinea-Bissau

Das neue Landwirtschaftsprojekt "schmeckt" den Kids!

Denn das Projekt hat letzt­lich ein Ziel: Es soll die Schule in Amban­cana unterhalten. Hilfe zur Selbsthilfe statt Abhängigkeit von Lebensmittelhilfen.

Schon jetzt sehen und schmecken die Schüler, wie sie vom Projekt pro­fi­tieren. Und packen kräftig mit an: Im Rahmen des Unter­richts ler­nen sie, wie man ein Feld bewirtschaftet. Hilfe zur Selbsthilfe eben.

Noch 2011 soll das Projekt erweitert werden. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe: Bitte unter­stützen Sie das Landwirt­schafts­projekt auf der Hühnerinsel mit einer Spende!

Mit herzlichen Grüssen

Georg Rettenbacher, Redaktor ORA International

Jetzt spenden:

> Einfach und direkt online!
> Mit dem Vermerk „Neues Landwirtschaftsprojekt Guinea-Bissau“

auf unser Spendenpostkonto PC 30-19969-6
> Einzahlungsschein anfordern: 031 982 01 02 oder per E-Mail!

Tun Sie Gutes: Schenken Sie eine Patenschaft!

> Nehmen Sie doch einfach vollkommen unverbindlich
Kontakt mit uns auf: 031 982 01 02 oder per
E-Mail!

Wir vermitteln seit 20 Jahren Patenschaften von Mensch zu Mensch!

Vielen Dank!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Entwicklungshilfe, Guinea-Bissau abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hilfe zur Selbsthilfe statt Abhängigkeit von Lebensmittelhilfen! Landwirtschaftsprojekt: Was da wächst, macht Kinder satt

  1. Adrian schreibt:

    Tolle Aktion!

    • georg rettenbacher schreibt:

      Lieber Adriano!

      Danke Dir für das Kompliment. Menschen wie Du hier in der Schweiz sind für uns die Katalysatoren unserer Arbeit.

      Zusammen verändern wir Kinderleben!

      Herzlich, Georg
      für das ORA-Patenherz-Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s