Ruanda: Weiterleben trotz des Genozids

„Leah ist mein Leben,“ sagt ihre Mutter Venantia. Der Pate, der Leah unterstützt, gibt auch ihrer Mutter Kraft. Ausserdem profitiert die kleine Familie von einer grossen Spende – einer männlichen Geiss, die zur Grundlage eines Familienunternehmens werden soll.

Venantia mit ihrer Tochter Leah„Ich möchte länger leben, um zu sehen, wie sie aufwächst. Durch sie hat mein Leben wieder einen Sinn bekommen. Vorher habe ich mich oft gefragt, warum ich überlebt habe.“ Berührende Worte: Sechs Kinder hat Venantia im Völkermord verloren!

Bis heute hat sie den Verlust nicht verwunden. Wie auch? Doch mit Leah kehrte ihre Hoffnung zurück. Mit ihrer Tochter wuchs ihr Lebensmut. Und alles, was ihre Tochter stärkte, stärkte auch Venantia. Als Leah einen Paten fand, gab das beiden Kraft. Und auch die grosse Spende, die sie vor kurzem bekamen, hilft beiden.

Venantia und Leah bekamen eine Geiss! 115 Tiere wurden zu Weihnachten für die Menschen in den Projekten von ORA International in Ruanda gespendet. Fast alle waren sie weiblich. Daher freut sich Venantia über einen von fünf männlichen Böcken.

Leah mit ihrem neuen Spielgefährten - Zukunft für sie und ihre Mutter!

Leah mit ihrem neuen Spielgefährten - Zukunft für sie und ihre Mutter!

Denn mit ihm hat sie nicht nur ein sehr wertvolles Tier in ihrem Stall. Es sichert ihr auch Einkommen. Denn immer, wenn im Projektort Bicumbi eine Geiss Nachwuchs bekommen soll, steht Venantias Geissbock bereit. Und für ein geringes Entgelt befruchtet er die anderen Geissen. Das ist perfekte Hilfe zur Selbsthilfe, auf neu-englisch auch Mikro-Business genannt!

Patenkind Leah wird eine weiterführende Schule besuchen können!
„Seht,“ freut sich Venantia, „ich bin nun sicher, dass Leah die weiterführende Schule besuchen kann. Und ich werde genug Dünger für mein Feld haben. Vielleicht kann ich bald sogar jemanden einstellen, der mir hilft eine grosse Fläche zu bewirtschaften …“

Venantia mit ihrer Tochter Leah vor ihrer Lehmhütte

Venantia mit ihrer Tochter Leah vor ihrer Lehmhütte

Venantia und Leah blicken hoffnungsvoll in die Zukunft. Eine Spende und ein Pate schenken diese Hoffnung. Und nicht nur für Leah und Venantia sorgen Spender und Paten dafür, dass sie sich erfüllt. Bitte helfen auch Sie: Schenken Sie Kraft mit Ihrer Spende, spenden sie Zukunft mit Ihrer Patenschaft!

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit in Ruanda:

> Fordern Sie jetzt einen vorbereiteten Einzahlungsschein
per E-Mail oder Telefon (
031 982 01 02) an!
> Spenden Sie direkt und bequem online!

> Oder spenden Sie mit dem Verweis „Ruanda“ direkt auf unser Spendenkonto PC 30-19969-6
!

Danke!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Entwicklungshilfe, Patenschaften, Ruanda abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ruanda: Weiterleben trotz des Genozids

  1. Mirabile Adrian schreibt:

    Dieses Mikro-Business ist sicher eine gute Sache und wird den Menschen helfen sich selbst zu helfen, was vielleicht in Zukunft auch dazu führen wird, dass die Bevölkerung in Ruanda sich nicht mehr mit Bush-Meat ernähren muss und wird. Ev. kann man so ja das Töten der Tiere in den Urwäldern Ruandas insbesondere der Gorillas in Zukunft reduzieren oder gar ganz verhindern….leider ist das noch ein weiter Weg bis dahin. Auf jeden Fall ein unterstützenswertes Projekt! Danke für den Beitrag!

    • georg rettenbacher schreibt:

      Lieber Adriano! Vielen herzlichen Dank für Deinen qualifizierten Kommentar. Er unterstützt uns in unserem Bestreben weiterhin mit allen Mitteln den Menschen zu helfen sich selbst zu helfen. Vor allem aber auch dabei den Schutz der Tiere und der Umwelt nicht ausser acht zu lassen. In unseren Projekten versuchen wir seit Jahren diesen Aspekt den dort lebenden Menschen zu vermitteln. Dir einen herzlichen Gruss, Georg für das Team von ORA / Patenherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s