Fakten und Zahlen: Burma

Burmas Geschichte ist ebenso alt wie sie durch gewaltsame Konflikte gekennzeichnet ist. Das Land setzt sich aus vielen ethnischen Minderheiten zusammen und wird nach hoffnungsvollen politischen Ansätzen in Richtung Demokratie zu Beginn der 1990er Jahre unter der Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi von einer skrupellosen Militärjunta geführt.

Burma, einst reiches Land in Asien, leidet seit Jahrzehnten unter bewaffneten Konflikten und einer Militärdiktatur

Burma, einst reiches Land in Asien, leidet seit Jahrzehnten unter bewaffneten Konflikten und einer Militärdiktatur

Am 7. November 2010 sollten die Burmesen ein neues Parlament wählen. Die herrschende Militärjunta hatte sich im vorfeld bereits einen Grossteil der Sitze per Gesetz gesichert. Eine Wahl als Farce.Das Volk leidet unter Armut, wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit, dem latenten Bürgerkrieg und der Willkür ihrer militärischen Führung, die selbst nach massiven Naturkatastrophen wie dem Tsunami 2004 oder dem Tropensturm Nargis 2008 zunächst keine internationalen Helfer ins Land liess, sodann sogar Hilfsgüter beschlagnahmte.

Ehemalige Kindersoldatinnen in einem unserer Projektorte in Burma

Ehemalige Kindersoldatinnen in einem unserer Projektorte in Burma

Die Kritik an Burma respektive Myanmar – wie das Land heute im offiziellen Sprachgebrauch heisst – ist massiv, doch sie kommt nicht bei seinen rund 48 Millionen Einwohnern an, sie sind kommunikationstechnisch vollkommen abgeschirmt. Selbst friedlicher Protest, wie der Aufstand buddhistischer Mönche 2007, wird brutal niedergeschlagen.

Doch die Aufmerksamkeit der Welt richtet sich längst auf andere Katastrophen, Konflikte und Brennpunkte. Burma droht vergessen zu werden, ein trauriger Fleck auf einem Globus mit zunehmend vielen Problemen. Die Taktik des brutalen Regimes in Rangun scheint aufzugehen.

Doch unser Einsatz geht weiter. Denn eines steht fest: Das Leid der Mädchen und Jungen in den Kasernen ist ungemindert.

Helfen Sie Burmas Kindersoldaten aus ihrem Joch:

> Übernehmen Sie eine Förderschaft!
> Fordern Sie jetzt einen vorbereiteten Einzahlungsschein
unter 031 982 01 02 oder oder per E-Mail an!
> Spenden Sie direkt und bequem online!
> Spenden Sie  mit dem Vermerk „Burma“ direkt
auf unser Postcheckkonto PC 30-19969-6

Ein burmesisches Mädchen sagt Danke für Ihre Hilfe (c) Sonya Walenta

Ein burmesisches Mädchen sagt Danke für Ihre Hilfe

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Burma, Fakten und Zahlen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s