Burmas Armee will auf Kindersoldaten verzichten

Endlich – der lang erhoffte Wandel in Burma zeigt erste positive Folgen. Im südostasiatischen Land werden weltweit die meisten Kinder zur Militär- und Sexware versklavt, gesamthaft 77’000. Nun will die ehemalige Militärdiktatur alle Minderjährigen aus dem Armeedienst entlassen und keine neuen rekrutieren.

Unterstützen Sie ein burmesisches Kind

Diese sensationelle Wende vereinbarten Ende Juni Vertreter des Kinderhilfswerks UNICEF und der burmesischen Regierung. Für einen Teil der Kindersoldaten bedeutet dies die Freiheit.

Doch nicht für die Kindersoldaten in den Reihen der paramilitärischen Einheiten und der oppositionellen Milizen. Sie warten weiter auf ein Zeichen der Freiheit. Wir setzen uns auch zukünftig für sie ein.

Helfen Sie Burmas KindersoldatinnenHelfen Sie Burmas geschundenen Kindern
Der Aktionsplan ist ein gutes Zeichen. Er kann das Leben tausender Kindersoldaten zum Besseren wenden. Er kann ihr Leid beenden. Aber er wird nicht das Leid aller Kindersoldaten Burmas beenden.

Zu viele der zahlreichen bewaffneten Gruppen im Land rekrutieren Kinder. Für sie ändert sich zunächst nichts. Ihr Weg in die Freiheit ist ein anderer. Wir begleiten sie. Und freilich weiterhin alle bereits befreiten Kindern in unseren drei Heimen. Bitte helfen Sie.

Für 1,50 Fran­ken täglich ist es möglich Zuversicht in die Welt der Kindersoldaten zu bringen. In einer Gegend, wo nur wir helfen:

> Übernehmen Sie eine Förderschaft!
> Fordern Sie einen vorbereiteten Einzahlungsschein
unter 031 982 01 02 oder per E-Mail an!
> Spenden Sie direkt und bequem online
> oder  mit dem Vermerk „Burma“
auf
unser Postcheckkonto PC 30-19969-6!

Vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde unter Burma, Kampagnen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s